Apple muss mehr Steuern zahlen

 

 

Apple ist eine große amerikanische Computer-Firma. Apple hat in Europa nicht genug Steuern gezahlt. Jetzt muss die Firma 13 Milliarden Euro nachzahlen.


Die Europa-Zentrale von Apple ist in Irland. Die EU-Kommission hat festgestellt: Apple hat in Irland viel zu wenig Steuern bezahlt.

 

Der Chef von Apple heißt Tim Cook. Er ist sauer und sagt: Die Entscheidung der EU-Kommission ist politischer Mist. Cook will mit der Regierung in Irland eng zusammen-arbeiten, um sich gegen die Entscheidung zu wehren. Cook findet: Niemand hat etwas falsch gemacht.

 

In Irland arbeiten 5.000 Menschen für Apple. Deshalb muss das Unternehmen in Irland Steuern zahlen, wenn es Gewinne gemacht hat.

 

Viele große amerikanische Unternehmen haben ihre Europa-Zentrale in Irland: Dazu gehören Google, Facebook oder auch Amazon. Sie zahlen in Irland viel weniger Steuern als in anderen europäischen Ländern. Die EU-Kommission hat schon vor 2 Jahren kritisiert: Irland hält sich nicht an die Steuer-Regeln, um Arbeits-Plätze zu schaffen.

 

©Deutschlandradio

 

Если Вам понравилось — поделитесь с друзьями:

 

продолжить с текстами среднего уровня >>>

 

перейти к текстам уровня выше среднего >>>


Смотрите так же:

Предлагаем пройти тесты онлайн:

Рекомендуемые статьи и видео:

Ещё статьи >>>