Zu viele Besucher bei Christo-Kunstwerk

 

 

In Italien gibt es ein neues Kunst-Werk von Christo. Auf dem Iseo-See in Nord-Italien haben der Künstler Christo und sein Team drei Kilometer lange Holz-Stege mit gelben Stoff verpackt. Viele Menschen wollen auf den Stegen zu einer kleinen Insel gehen.


Christo hat sein neues Kunst-Werk am Samstag, 18. Juni, eröffnet. Das Kunst-Werk heißt "The Floating Piers" — das ist englisch und heißt auf deutsch: die schwimmenden Stege. Am 1. Tag schon sind 55.000 Menschen über die Stege gelaufen.

 

Das waren zu viele Menschen, deshalb mussten 3.000 Menschen am Bahnhof der Stadt Brescia warten, weil die Straßen zum See zu voll waren. Das Kunst-Werk musste auch für einige Zeit geschlossen werden, weil es zu stark regnete und es sehr windig war.

 

Der Eintritt zu dem Kunst-Werk ist kostenlos. Es kann tagsüber und in der Nacht bis zum 1. Juli besichtigt werden. Christo glaubt, dass bis dahin 500.000 Menschen sein Kunst-Werk sehen wollen.

 

Christo hat mit seiner Frau Jeanne-Claude schon viele Kunst-Werke geschaffen. Seine Frau ist vor 7 Jahren gestorben. Jeanne-Claude und Christo haben 1995 den Reichstag in der Stadt Berlin mit Stoff verhüllt. Weltberühmt ist auch die verpackte Brücke Pont Neuf in der Stadt Paris in Frankreich aus dem Jahr 1985.

 

©Deutschlandradio

 

Если Вам понравилось — поделитесь с друзьями:

 

продолжить с текстами среднего уровня >>>

 

перейти к текстам уровня выше среднего >>>


Смотрите так же:

Предлагаем пройти тесты онлайн:

Рекомендуемые статьи и видео:

Ещё статьи >>>